Henna ♥

Mittwoch, 29. Februar 2012

Hallo meine Hübschen ♥
Ich hab's jetzt endlich getan,mir die Haare mit Henna gefärbt,
wenn man es überhaupt färben nennen darf, es pflegt ja wohl eher
die Haare und verändert trotzdem eure Haarfarbe, Pluspunkt 1!

Gut, ich habs mir vorhin drauf gemacht und es muss circa 1-2 Stunden
einwirken,bis sich die Farbe irgendwie entdingst ( :D ) Mir fiel das Wort
nicht mehr ein.. :p Guuuut,soviel dazu, näheres dazu jetzt! ♥



Die Materialien:
  • Pflanzenhaarfarbe (in Pulverform oder bereits als fertige Paste, bei sehr langen Haaren lieber 2-3 Päckchen á 100g – mögliche Farben: HennaIndigo,WalnussRhabarber - durch weitere Zusätze auch andere Nuancen)
  • Handschuhe (Pflanzenfarbe ist ziemlich hartnäckig beim entfernen)
  • Schüssel oder Schale (die unbedingt dreckig werden darf)
  • Stäbchen oder ähnliches zum umrühren
  • etwas Wasser zum anrühren
  • Frischhaltefolie
  • altes Handtuch
  • optional: Roter Wein (verstärkt Hennarot), Schwarzer Tee (verstärkt Indigoschwarz), Öl (manche schwören darauf, aber ich konnte dem nichts abgewinnen, habe das Gefühl, dass die Haare durch die Ölschicht die Farbe nicht mehr so gut aufnehmen, Henna ist pflegend genug)

So sah dann die ganze gemischte Gelegenheit aus ( Es stinkt ekelhaft, richtig ekelhaft.. )



Vorgehen :
  • Pulver in die Schüssel geben und mit sehr warmen Wasser begießen (optionale Zutaten dazu), umrühren bis eine geschmeidige Pampe entsteht, die nach Gefühl nicht zu fest und nicht zu flüssig sein darf
  • während das Pulver ein paar Minuten quillt, am Besten schon mal das Badezimmer vorbereiten, gegebenfalls mit alten Handtüchern oder Zeitung auslegen, oder das ganze in die Badewanne verlagern, so dass der Boden nicht in Mitleidenschaft gezogen werden kann – Manko an dieser Methode: Kein Spiegel um zu sehen was man genau macht während des Färbevorganges
  • Stirn, Ohren und andere Partien die vollgeschmiert werden könnten (nein, eigentlich nicht “könnten”, sie werden definitiv) mit einer fettigen Creme einreiben, sodass man hinterher nicht so viel Theater beim säubern hat
  • Handschuhe anziehen, Schüssel in die Badewanne stellen, Kopf über die Badewanne hängen und mit den Händen die Pampe in die Haare kneten, aufpassen und alle Stellen erwischen, braucht etwas Übung
  • Haare zu einem Dutt o.Ä. zusammenrollen, Frischhaltefolie packen, diese mehrmals um den Kopf wickeln und altes Handtuch drüberstülpen (Wärme ist beim Färbevorgang sehr wichtig)
  • Bad sauber machen, Gesicht und Körper von Farbe befreien, Handschuhe ausziehen und dem Alltag fröhnen ;)
  • Einwirkzeit wird meist um 2-4 Stunden beschrieben, ich schwöre aber auf die “je länger desto besser”-Methode, also rund 8-12 Stunden, gerne auch über Nacht (Achtung – Kissen mit Handtüchern schützen), besonders Hennarot wird so intensiver
  • zum Schluss: mit klarem nicht zu warmen Wasser ausspülen bis keine Krümel mehr im Haar sind, okay, fast keine… ich gebe zu, dass das wirklich nicht so einfach ist, gerade bei sehr langen Haaren – Fertig!


WICHTIG ! 
Bevor man vor hat mit Pflanzenhaarfarbe zu färben, sollte man einige Wochen auf Silikone im Shampoo verzichtet haben ( Habe ich auch nicht!! :P ) , da diese die Aufnahme der Farbe beeinträchtigen. Der größte Unterschied zwischen herkömmlicher Chemiehaarfarbe und Pflanzenhaarfarbe ist die Wirkung auf das Haar selbst. Chemiehaarfarbe entzieht dem Haar die Pigmente und ersetzt sie durch synthetische. Die Folge ist brüchiges und stumpfes Haar. Pflanzenhaarfarbe hingegen legt sich bloß auf die äußere Schuppenschicht. Dadurch verblasst das Farbergebnis minimal schneller als bei herkömmlicher Farbe. Alle 6 Wochen sollte man ungefähr nachfärben. Wichtig: Pflanzenhaarfarbe ist eine richtige Farbe und nicht etwa eine Tönung die man leicht wieder aus dem Haar bekommt. Pflanzenhaarfarbe hat außerdem die Eigenschaften feine Haare etwas dickergeschmeidiger und glänzend zu machen. Wie oben bereits erwähnt, wird die Haarstruktur nicht angegriffen, weshalb nach einer Färbung auch nicht mit einem speziellen Shampoo gewaschen werden muss. Den meisten Chemiehaarfarben liegt ein Päckchen Shampoo bei, welches viele Silikone enthält, die uns gesunde Haare vortäuschen sollen.


Wollt ihr dann ein Ergebnis von den Haaren haben, Ja / Nein? ♥
Wenn ihr noch Fragen habt,dann schreibt mir nen Kommentar. :)



Kommentare:

  1. Henna bringt bei mir gar nix und ich pfleg schon seit einem Jahr silikonfrei :/

    AntwortenLöschen
  2. zeig mal her :b
    kussi, www.dinisbeauty.com

    AntwortenLöschen
  3. Doch, du kannst deine haare jeden tag ( was schwachsinn wäre ) mit henna färben ,weil es ja komplett nicht schädlich ist,eben pflanzenfarbe und ich hab zu oft,seit ich 12 bin bestimmt schon 100 mal gefärbt egal ob blondert oder dunkel,die sind so im ass und dünn! :PP und es stinkt zwar wie .. ih! :D aber es soll helfen und habe auch bekannte,die das machen und es HILFT <:

    uh,hab sie eben ausgewaschen und lass die an der luft trocknen
    dann gbts bilder,sie glänzen schon so und sind weeeeeich wie nieeee!! :D
    es gibt ja auch farbloses henna,das ist wie eine kur für dein haar,soll ja wunder wirken :P

    AntwortenLöschen
  4. ihh nee das probier ich lieber nicht aus XD sieht ekelig, stinkig & kompliziert aus:/

    http://estellaoriginals.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Cuties ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...